Allianz Versicherungsausblick 2020: Ein verlorenes Jahr

Share on twitter
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email

Pressmitteilung von: Allianz

Das Coronavirus wird die Versicherungsbranche in diesem Jahr erheblich belasten. Die Pandemie wird die sich abzeichnenden Trends in der Branche noch beschleunigen: Digitalisierung, ESG und Asien sind die Stichworte, auf die es zu achten gilt, so der neueste Allianz Global Insurance Report.“ Als die Uhren am 31. Dezember 2019 Mitternacht schlugen, gab es die üblichen Feierlichkeiten, die die Ankunft eines neuen Jahres begleiten: Das Jahr 2020 hatte begonnen, voller Hoffnung und Vorfreude. Sechs Monate später herrscht Katerstimmung. 

Obwohl die Versicherungsbranche das Jahr 2020 auf einer soliden Grundlage begonnen hat – 2019 war das Prämienwachstum das stärkste seit vier Jahren – ist der Ausblick für 2020 düster.

Der jüngste Allianz Global Insurance Report prognostiziert, dass die Prämieneinnahmen als Folge der Pandemie und der gedämpften wirtschaftlichen Aktivität weltweit um -3,8 Prozent und in Westeuropa sogar um -4,7 Prozent schrumpfen werden. 

Die Aussichten für 2021 sind hingegen deutlich besser. Die Ökonomen der Allianz erwarten für das kommende Jahr eine Rückkehr des Wachstums auf das Niveau des Jahres 2019 mit rund +4,4 Prozent, angetrieben durch die Entwicklungen in Asien. 

Wie in fast allen Lebensbereichen wird die Pandemie auch die Versicherungswirtschaft signifikant verändern; sie wird die Digitalisierung in der Branche vorantreiben, Nachhaltigkeit zu einem Schlüsselfaktor machen und die Verlagerung der Marktanteile vom Westen hin nach Asien beschleunigen. 

Author: Daniela Markovic

 >>> Hier können Sie die komplette Pressemitteilung lesen! <<<

Lesen Sie auch auf Born2Invest: Wirecard Skandal wird zu einem Problem für Fintech Unternehmen

Andreas Klein

Andreas Klein

AKTUELLE ARTIKEL

Beliebte Artikel