Motor System ICs von Infineon für die Ansteuerung kleiner Elektromotoren im Auto bieten völlig neuen Integrationsgrad

Share on twitter
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email

Pressmitteilung von: Infineon

München – 7. Juli 2020 – Von der automatischen Heckklappe über das Dachfenster und die Sitzverstellung bis zur Treibstoffpumpe sorgt im modernen Automobil eine steigende Zahl von Elektromotoren für Sicherheit und Komfort. Die Infineon Technologies AG stellt nun eine neue Produktfamilie zur Ansteuerung bürstenbehafteter und bürstenloser Gleichstrommotoren vor: die Motor System ICs. Dabei handelt es sich um die weltweit ersten Mehrfach-Halbbrückentreiber für MOSFETs mit integrierter Spannungsversorgung und Kommunikations-Schnittstellen.

„Systementwickler benötigen mit unseren hochintegrierten Motor System ICs nur noch halb so viel Platz auf der Leiterplatte wie mit bisherigen Lösungen, sind aber weiterhin völlig frei in der Wahl des Mikrocontrollers“, sagt Andreas Doll, Vice President und General Manager Automotive Body Power bei Infineon. „Außerdem haben wir unser patentiertes adaptives MOSFET-Treiber-Konzept integriert, mit dem sich die elektromagnetische Verträglichkeit deutlich verbessert und sich gleichzeitig die Schaltverluste im System reduzieren.“ Dieser Steueralgorithmus kann MOSFET-Parameterstreuungen im System kompensieren, indem er den Gate-Strom-Verlauf automatisch anpasst.

Vom Integrationsgrad reihen sich die Motor System ICs zwischen diskrete Lösungen und die hoch integrierenden Embedded-Power-Produkte mit ARM-Prozessor in das bestehende Motor-Control-IC-Portfolio von Infineon ein. Die neue Produktfamilie umfasst insgesamt sieben Varianten, alle in einem VQFN-48-Gehäuse (7 mm x 7 mm).

Die Bausteine beinhalten bis zu vier Halbbrückentreiber für externe N-Kanal-MOSFETs. Ein integrierter linearer Spannungsregler liefert 5 V mit einem Ausgangsstrom von 250 mA. Für die Kommunikation stehen ein CAN-FD-Transceiver mit 5 Mbit/s nach ISO 11898-2:2016 inklusive Partial-Networking-Option und/oder ein LIN-Transceiver nach 2.2A / ISO 17987-4 und SAE J2602 zur Verfügung.

 

Verfügbarkeit

Entwicklungsmuster für die ersten Bausteine sind bereits verfügbar. Der Beginn der Serienfertigung ist für das vierte Quartal im Kalenderjahr 2020 geplant. Weitere Informationen sind unter http://www.infineon.com/motor-system-ic erhältlich.

Author: Infineon Technologies AG

 >>> Hier können Sie die komplette Pressemitteilung lesen! <<<

Lesen Sie auch auf Born2Invest: Edelmetall-Investment: Der Small-Cap-Goldproduzent Inca One Gold forciert die erste umfassende Datenbank über handwerkliche Goldbergbaubetriebe in Peru: XplorTracker

RELATED TOPICS :

Tobias Grossman

Tobias Grossman

AKTUELLE ARTIKEL

Beliebte Artikel