Allianz Global Pension Report: Alt ohne Gold

Share on twitter
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email

Pressmitteilung von: Allianz

Sie kommt weder so plötzlich noch ist sie so sichtbar wie die Covid-19-Pandemie. Aber eine Rentenkrise wird nicht weniger schmerzhaft sein, wenn wir uns nicht auf die bevorstehenden demografischen Veränderungen weltweit vorbereiten. Der jüngste Allianz Global Pension Report testet die Angemessenheit und Nachhaltigkeit der Rentensysteme auf der ganzen Welt…“ „Man kann ohne Geld jung sein, aber man kann ohne Geld nicht alt sein“. Wenn wir es nicht besser wüssten, könnten wir uns gut vorstellen, dass der amerikanische Dramatiker Tennessee Williams beim Verfassen dieser Zeilen an die Rentensysteme des 21. Jahrhunderts dachte, anstatt an die Katze auf dem heißen Blechdach

Wenn Sie das Kristallglas halb voll sehen, gibt es viel, worauf man sich in Zukunft freuen kann – ein flexibles Arbeitsleben; effiziente und innovative technologiegestützte Dienstleistungen; KI-betriebene Wohnungen und Arbeitsplätze; eine nachhaltige Gesellschaft mit gerechtem Wachstum und umweltfreundlicher Politik… die Liste geht weiter. 

In dem halb leeren Teil liegt die Rente. 

Die Altersvorsorge ist nicht gerade ein spannendes Thema. Und doch ist es eines der wichtigsten Themen dieses Jahrhunderts, mit dem Potenzial, unser Sozialgefüge zu ruinieren, wenn es nicht richtig behandelt wird. 

Nicht jeder hat den Luxus eines dicken Finanzpolsters, um durch die Jahre des Sonnenuntergangs zu segeln. Viele von uns arbeiten ihr ganzes Leben lang und vertrauen auf die staatlichen Rentensysteme, die sich im Alter um uns kümmern. Das wirft die Frage auf: Sind alle Länder bereit, die Verantwortung für ihre älteren Bürger zu übernehmen? 

In ihrem jüngsten Global Pension Report messen die Allianz Ökonomen den Rentenpuls von 70 Ländern und stellen fest, dass die Schweden, Belgier und Dänen am besten in der Lage sind, einen finanziell komfortablen Ruhestand zu genießen. Auf der anderen Seite sind Sri Lanka, die VAE und der Libanon keine Länder für alte Männer, Frauen und Nicht-Binäre, die für ihren Lebensunterhalt auf die Rente angewiesen sind. 

Author: Daniela Markovic

 >>> Hier können Sie die komplette Pressemitteilung lesen! <<<

Lesen Sie auch auf Born2Invest: Mexiko wählt seinen eigenen Weg, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie einzudämmen

RELATED TOPICS :

Stefan Bösel

Stefan Bösel

Stefan Bösel ist ein aus Südwestdeutschland stammender freier Mitarbeiter von Steuerberatern. Auch ist er als freier Berater in wirtschaftlichen Fragen aktiv. Auf Daxundwirtschaft.com schreibt er über wirtschaftliche Themen und den Aktienmarkt. Als Mensch mit Bilanzierungshintergrund kümmert er sich in seinen Einschätzungen um die GuV sowie die Bilanz und hält wenig von „Charttechniken“.

AKTUELLE ARTIKEL

Beliebte Artikel